Feldjäger entdecken Unfallfahrzeug


Koblenz (BF) – Am Samstagmorgen (8.8.09) gegen 07:00 Uhr alarmierten Feldjäger die Berufsfeuerwehr zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Schmittenhöhe.

Vor Ort stellte sich heraus, dass sich ein Oberklasse Kombi mit zwei männlichen Insassen mehrfach überschlagen hatte und seitlich gegen mehrere Bäume geschleudert wurde. Die Insassen waren beide bewusstlos und schwer verletzt, Vitalzeichen waren noch vorhanden.

Nach dem Eintreffen des Notarzt konnte der Fahrer durch die noch gängige Fahrertür gerettet werden und wurde in einem RTW versorgt. Parallel zu diesen Maßnahmen landete der alarmierte Rettungshubschrauber des Bundeswehrzentralkrankenhauses mit einem weiteren Notarzt auf einer benachbarten Wiese.

In Abstimmung mit Hubschrauberarzt wurde mit hydraulischem Spreitzer und Schneidgerät ein Zugang zur Beifahrerseite geschaffen und auch diese Person aus der Zwangslage gerettet. Beide Personen sind lebensbedrohlich verletzt und wurden in verschiedene Krankenhäuser transportiert. Zur Ursache und zum Hergang des Unfalls laufen Ermittlungen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?