Fallschirmspringerin überlebt Sturz aus 1.000 Metern Höhe


Viborg, Dänemark (rd.de) – Wie mehrere Zeitungen in Schleswig-Holstein und der Dänische Rundfunk berichten, hat eine 28-jährige Fallschirmspringerin einen ungebremsten Fall aus 1.000 Metern Höhe überlebt.

Die 28-Jährige sprang vergangenen Samstag Nahe der Ortschaft Viborg aus 1.000 Metern Höhe aus einem Flugzeug. Weder der Hauptschirm noch der Reservefallschirm öffnete sich. Die Frau pralle ungebremst auf den Boden auf.

Als die Rettungskräfte an der Unglücksstelle ankamen soll die Frau ansprechbar gewesen sein. Die Polizei war mit der Aussage, die Frau schwebe nicht in Lebensgefahr, recht schnell vorgeprescht. Der aktuelle Gesundheitszustand ist nicht bekannt. Ein Rettungshubschrauber brachte die Fallschirmspringerin nach Aarhus.

Experten untersuchen die Unfallstelle auf der Suche nach einer Erklärung, wie ein solcher Sturz überlebt werden konnte.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?