Etwa 30 Personen bei Kellerbrand im Hochhaus verletzt


Neuburg/Donau (pol) – Der Hausmeister eines Hochhauses in der Richard-Wagner-Straße in Neuburg/Donau (Bayern) verständigte am Donnerstag gegen 15.45 Uhr die Rettungsleitstelle, nachdem er im Keller des achtstöckigen Hauses in einem Abfallsammelraum eine massive Rauchentwicklung bemerkte.

Eine Papiertonne war aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten. Die so entstandenen Rauchschwaden und Qualm breiteten sich schnell auf das ganze Gebäude aus.

Die Feuerwehr Neuburg, unterstützt von der Berufsfeuerwehr aus Ingolstadt, löschte den Brand. Das verständigte BRK richtete in einem benachbarten öffentlichen Gebäude eine Verletztensammelstelle ein.

31 Bewohner des Hochhauses, in dem über 100 Personen gemeldet sind, erlitten Rauchvergiftungen. Drei der Verletzten, darunter ein Kind, wurden zur stationären Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?