Ersthelferin bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt


Neukirchen (pol) – Am Dienstagnachmittag fuhr eine 80-jährige Pkw-Fahrerin gegen 15.45 Uhr auf der Staatsstraße 2139 von Grün in Richtung Neukirchen (Bayern). Zwischen Bachersgrub und Kreuzhaus kam die Pkw-Fahrerin in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und schrammte gegen die Leitplanke, wo der Pkw stehenblieb.

Der Fahrer eines dahinterfahrenden Lkw fuhr an dem verunfallten Pkw vorbei und hielt dann an, um zu helfen. Der Fahrer eines weiteren Pkw hielt ebenfalls zirka 100 Meter nach dem verunfallten Pkw an. Die 48-jährige Ehefrau dieses Pkw-Fahrers zog eine Warnweste an und lief ebenfalls zu dem verunfallten Pkw zurück.

Dort angekommen öffnete die 48-Jährige die linke Hintertür des verunfallten Pkw, in dem noch die 80-jährige Fahrerin saß. Unmittelbar darauf näherte sich aus Richtung Bachersgrub kommend eine 42-jährige Frau mit ihrem Pkw. Sie übersah die auf der Fahrbahn stehende Ersthelferin und erfasste sie mit der rechten Frontseite ihres Pkw.

Die 48-jährige Ersthelferin erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Deggendorf verbracht. Sowohl die 80-jährige als auch die 42-jährige Frau erlitten einen Schock.

2 Responses to “Ersthelferin bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt”

  1. Heiko Mager via Facebook on November 14th, 2012 12:32

    vom helfer zum opfer – schlimme sache :( ich hör schon das geschrei mancher die da sagen “ja hätte sie mal nicht…”

  2. Barbara Lukaschewsky on November 14th, 2012 19:13

    Solche Dramen zeigen immer wieder wie wichtig es ist ZUERST die Unfallstelle abzusichern und unbedingt die Eigensicherung zu beachten . Mein Beileid den Angehörigen . .

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?