Ersthelfer retten Rentner


Winzer/Kr. Deggendorf (pol) – Ein Rentner drohte gestern beim Baden zu ertrinken. Aufmerksame Badegäste zogen den Mann an Land und leiteten eine initial erfolgreiche Reanimation ein.

Das traumhafte Wetter lud zum Baden ein. Ein 74-jähriger Rentner, früher selbst als Bademeister tätig, ging mit seiner 7-jährigen Enkelin zum Baden an den sogenannten Sattlinger Weiher. Als sich die beiden im Wasser abkühlten, ging der Rentner plötzlich unter. Die Enkelin lief aus dem Wasser und schrie um Hilfe. Drei Asylbewerber, zwei 41-Jährige aus dem ehemaligen Jugoslawien und ein 29-jähriger Iraker, sprangen sofort ins Wasser und zogen den leblosen Mann heraus.

Eine 22-jährige Hengersbergerin, sie arbeitet als Krankenschwester, und ein 44-jähriger Mann aus Außernzell, der bei der Feuerwehr ist, fingen sofort mit der Reanimation an. Die Besatzung von Christoph 15 und dem BRK führten die eingeleiteten Maßnahmen erfolgreich fort.

Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Deggendorf verbracht, ist jedoch weiter in Lebensgefahr. Dem schnellen Eingreifen der Beteiligten ist es zu verdanken, dass der Mann noch am Leben ist.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?