Erneut Randalierer im Rettungswagen


Nürnberg (ots) – Am späten Freitagabend (06.12.2013) randalierte ein 61-jähriger Mann in einem Rettungswagen, der ihn in ein Nürnberger Krankenhaus bringen sollte.

Der deutlich alkoholisierte Mann trat laut Polizei mehrfach gegen einen Rettungsassistenten (31) und schubste ihn beim Aussteigen aus dem Fahrzeug mit Wucht gegen ein Eisengeländer. Außerdem warf der 61-jährige Patient mehrere Gegenstände aus dem Rettungswagen auf die Fahrbahn. Als Polizeibeamte ihn zur Räson bringen wollten, schlug der Mann in Richtung des Kopfes eines der Beamten. Selbst nachdem er gefesselt worden war, provozierte er weiterhin sowohl das Rettungsfachpersonal als auch die Polizisten.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ordnete eine Blutentnahme an. Es wird nun unter anderem wegen Körperverletzung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Erst am vergangenen Montag (02.12.2013) war ein Patient in Essen beim Transport in eine Klinik „ausgerastet“ und gegenüber den Einsatzkräften handgreiflich geworden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?