Erdbeben: Notruf und Internet überlastet


Koblenz (BF) – Gestern gegen 13.43 Uhr bebte auch die Erde in Koblenz. Wenige Minuten später gingen zahlreiche Notrufe bei der Leitstelle der Feuerwehr aus dem gesamten Stadtgebiet ein. Die Notrufe mussten abgearbeitet werden, um ein Lagebild zu erhalten.

Wie nun zahlreichen Quellen im Internet zu entnehmen ist, lag das Epizentrum im Bereich Nassau an der Lahn. Das Beben wurde mit einer Stärke von 4,4 registriert.

Der Feuerwehr lagen am Nachmittag keine Meldungen über Gebäude- oder Persönenschäden in Koblenz vor. Die zahlreich eingegangenen Notrufe hatten überwiegend lediglich informativen Charakter. Dies erschwerte die Arbeit der Leitstelle, da sich ja hinter jedem dieser Notruf auch ein reales Notfallereignis verbergen konnte.

Die Leitstelle der Feuerwehr bezieht ihre Informationen zum Erdbeben via Internet, so zum Beispiel bei der Erdbebenstation Bensberg. Diese Informationsquelle war aber leider auch wegen Überlastung zeitweise nur schwer zu erreichen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?