Elektriker bei Unfall an Kläranlage schwer verletzt


Warstein (ots) – Heute Mittag erlitt ein Mitarbeiter des Ruhrverbandes auf dem Gelände der Kläranlage Unterm Stillenberg schwere Verbrennungen an den Armen und im Gesicht.

Der 30-jährige Warsteiner war nach einem Pumpendefekt mit Reparaturarbeiten an einem Schaltkasten beschäftigt, als er gegen 12.15 Uhr vermutlich einen Stromschlag erlitt.

Ein weiterer Mitarbeiter, der sich in der Nähe aufhielt, hörte einen lauten Knall und sah, dass sein Kollege vom Schaltkasten weggeschleudert wurde. Der 59-jährige leistete Erste Hilfe und informierte den Rettungsdienst. Nach der Erstversorgung durch die Notärztin wurde der Verletzte ins Krankenhaus eingeliefert. Es besteht keine Lebensgefahr.

Die Ermittlungen der Unfallursache übernahm das zuständige Amt für Arbeitsschutz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?