Einziges NEF zwei Tage lang unbesetzt


Freital (rd.de) – In Freital ist ein Notarzt-Einsatzfahrzeug zwei Tage lang nicht besetzt gewesen. Dabei handelt es sich um das einzige NEF der rund 40.000 Einwohner zählenden Großen Kreisstadt in Sachsen. 

In Freital fehlte an zwei Tagen ein Notarzt zur Besetzung des NEF. Symbolfoto: Michael Rüffer

In Freital fehlte an zwei Tagen ein Notarzt zur Besetzung des NEF. Symbolfoto: Michael Rüffer

Wie die „Sächsische Zeitung“ am Mittwoch (02.03.2016) in ihrer Online-Ausgabe meldete, stammen erste Informationen dazu von einem Rettungsassistenten, der anonym bleiben wolle. Er habe von Kollegen in Dresden erfahren, dass diese innerhalb dieser Zeit mehrfach zu Einsätzen nach Freital haben ausrücken müssen. Das Problem sei schon mehrfach aufgetreten, so die Rettungsfachkraft gegenüber der Zeitung.

Auf Nachfrage von rettungsdienst.de berichtete Eyk Klügel, Geschäftsführer der DRK Rettungsdienst Freital gGmbH, es habe tatsächlich an zwei Tagen im Februar kein Notarzt für das Fahrzeug zur Verfügung gestanden. Dies sei allerdings das erste Mal passiert, betonte Klügel. Der Engpass habe sich durch die Ferienzeit in Verbindung mit ungewöhnlich hohen, krankheitsbedingten Ausfällen ergeben. Die notärztliche Versorgung sei aber durch umliegende Standorte sichergestellt worden. Er gehe davon aus, die dieses Problem nicht noch einmal auftreten werde.
(02.03.2016)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?