Eine verletzte Person bei Wohnungsbrand


Frankfurt/Main (BF) – Bei einem Wohnungsbrand im Frankfurter Stadtteil Rödelheim ist am Mittwochabend ein Mann verletzt worden.

Wie die BF Frankfurt mitteilt, waren die Einsatzkräfte gegen 20.30 Uhr alarmiert worden. In einem Sozialzentrum an der Alexanderstraße drang aus einem Fenster im zweiten Obergeschoß dichter Rauch.

Als die Einsatzkräfte kurze Zeit später eintrafen, gingen sie mit Atemschutzgeräten in die völlig verrauchte Wohnung vor und retteten eine Person ins Freie. Dort übernahmen Notarzt und RTW-Team die weitere Versorgung. Anschließend wurde der Mann mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Das Feuer, das im Küchenbereich entstanden war, konnte anschließend problemlos gelöscht werden. Um eine Gefährdung der anderen Hausbewohner auszuschließen, wurde der Treppenraum des Mehrfamilienhauses mit Hochleistungslüftern vom Brandrauch befreit.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?