Ein Unfall – zweimal RTH


Meschede (ots) – Auf der Landstraße 541 (Südstraße) kam es am Dienstagmittag zwischen dem Abzweig zur B 55 und Wenholthausen zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein 53-jähriger Motorradfahrer aus den Niederlanden war in einer Gruppe von drei Motorrädern mit seiner Ehefrau als Sozia in einer engen Kurve im Bereich des Friedhofs in Richtung Wenholthausen unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache aus der engen Rechtskurve getragen wurde und auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs geriet. Hier kollidierte das Motorrad frontal mit dem Lkw eines 26-jährigen Mannes aus Meschede, der in Richtung B 55 unterwegs war.

Der Motorradfahrer wurde lebensgefährlich verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik in Dortmund geflogen werden. Die Beifahrerin erlitt ebenfalls schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen. Sie wurde ebenfalls mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Bochum geflogen. Der Fahrer des Lkw wurde nicht verletzt.

Das Motorrad wurde komplett beschädigt, an dem Lkw entstand leichter Sachschaden. Der Gesamtsachschaden liegt bei etwa 15.000 Euro.

Die Strecke musste für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen bis zum Nachmittag komplett gesperrt werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?