Ein Toter nach Tiefgaragenbrand


Essen (ots) – Am Sonntagabend ist in Essen-Kettwig in einer Tiefgarage mit 40 Stellplätzen ein PKW komplett ausgebrannt. Ein 78-jähriger Mann wurde gerettet, verstarb aber an den Verletzungsfolgen.

Bei Eintreffen der ersten Feuerwehr-Einsatzkräfte war das Lamellen-Rolltor zur Tiefgarage verschlossen, Brandgeruch war wahrzunehmen. Nachdem das Tor geöffnet war, entdeckten die Retter in der von der Decke bis zum Boden fast vollständig verrauchten Garage einen menschlichen Körper. Er lag einige Meter von dem brennenden Fahrzeug entfernt auf dem Boden. Unter Atemschutz ging ein Trupp vor und brachte den Mann ins Freie.

Ein Notarzt versorgte den Patienten, der mit schwersten Verbrennungen in eine Spezialklinik transportiert werden musste. Dort verstarb der 78-jährige in der Nacht.

Das Feuer war nach kurzer Zeit gelöscht, lediglich ein benachbart stehendes Fahrzeug wurde durch die Flammen beschädigt. Inwieweit die anderen Autos durch Rauch und Löschmittel betroffen sind, steht noch nicht fest. Belüftungsmaßnahmen mit Hochdrucklüftern und Schadstoffmessungen beendeten den Feuerwehreinsatz. Wie es zu dem Brand kam und warum der Mann sich nicht in Sicherheit bringen konnte, ist noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (MF)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?