Ein Toter bei Wohnungsbrand in Itzehoe


Steinburg (ots) – Aufmerksam geworden durch einen Rauchwarnmelder, setzten die Nachbarn eines Mehrfamilienhauses in der Karlstraße in Itzehoe gestern Abend einen Notruf ab. Es war bereits eine Rauchentwicklung zu erkennen. Die Kooperative Regionalleitstelle alarmierte um 19.57 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Itzehoe.

Beim Eintreffen der Itzehoer Einsatzkräfte konnte eine starke Rauchentwicklung bestätigt werden. Es stellte sich heraus, dass noch eine Person in der Dachgeschosswohnung vermisst wird. Um 20.12 Uhr wurde vom Einsatzleiter der Feuerwehr Itzehoe die Alarmstufe erhöht.

Der erste vorgehende Atemschutztrupp drang in die betroffene Wohnung ein und fand eine männliche Person leblos im Bett vor. Umgehend wurde sie daraufhin ins Freie verbracht und der Rettungsdienst leitete Reanimationsmaßnahmen ein. Die erste Rettungswagenbesatzung wurde dabei von Feuerwehrkameraden unterstützt. Laut Polizeiangaben ist die Person noch an der Einsatzstelle verstorben und es handelt sich um einen 49-jährigen Bewohner des Hauses.

Es wurden im weiteren Verlauf beide Drehleitern eingesetzt um das Dach zu öffnen, da sich das Feuer über die Zwischendecke ausgebreitet hatte. Schon nach kurzer Zeit konnte aber Feuer aus gemeldet werden.

Eingesetzt waren mehrere Atemschutztrupps um alle Glutnester ausfindig zu machen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?