Ein Toter bei Wohnhausbrand


Münster (ots) – Aufgrund eines Wohnhausbrandes am Bahnhofsplatz in Münster (Hessen) wurde am Donnerstag gegen 08:15 Uhr die Zentrale Leitstelle Darmstadt-Dieburg verständigt.

Da sich die Anrufe und Meldungen häuften, wurden neben den Feuerwehren Münster und Dieburg auch der ELW 2 Darmstadt-Dieburg sowie der Rettungsdienst alarmiert. Letzterer war mit Leitendem Notarzt, Organisatorischen Einsatzleiter (OrgL), einem NEF und drei Rettungswagen des DRK OV Münster sowie des JUH RV Darmstadt-Dieburg vor Ort.

Den ersteintreffenden Kräften bot sich das Bild eines Wohnhauses mit Teileinsturz und Vollbrand im Bereich des Ober- und Dachgeschosses. Eine Person konnte vor Eintreffen der Feuerwehr von der Polizei unverletzt aus dem Gebäude gerettet werden. Eine weitere, 62 Jahre alte Bewohnerin wurde zunächst vermisst. Ihre Leiche fand man später bei den Bergungsmaßnahmen im eingestürzten Obergeschoss des Wohnhauses.

Ferner zog sich eine 68-jährige Frau eine Armfraktur zu. Nach Informationen der Polizei befand sich die Frau zum Zeitpunkt der explosionsartigen Ausbreitung des Brandes auf der Straße in der Nähe des Hauses. Sie soll weggelaufen und dabei zu Fall gekommen sein. Aufgrund ihrer Verletzung wurde sie in ein Krankenhaus gebracht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?