Ein Schwerverletzter bei Explosion


Neubiberg (pol) – Am Freitagnachmittag kam es zu einer folgenschweren Explosion in dem Keller eines Einfamilienhauses in Neubiberg (Bayern). Zu diesem Zeitpunkt befand sich ein 19-jähriger Jugendlicher alleine im Keller. Sein Bruder, 21 Jahre, und der 91-jährige Großvater der beiden waren im Erdgeschoss.

Aus bisher noch nicht geklärter Ursache kam es offensichtlich zu einer Sprengstoffexplosion. Nach der Explosion lief der 19-Jährige schwer verletzt die Treppe hoch. Eine zufällig vorbeiradelnde Frau, die die Explosion hörte, verständigte sofort die Polizei und Feuerwehr. Der entstandene Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht, der schwer verletzte Jugendliche kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Da nicht klar war, mit welchen Explosivstoffen der 19-Jährige hantierte, wurden vorsorglich die Anwohner der beiden angrenzenden Einfamilienhäuser evakuiert. Zur Klärung der Ursache muss es den Ermittlern zunächst ermöglicht werden, den Keller zu betreten.

Da dieser jedoch mit einem kniehohen Schaumteppich gefüllt war, versuchten Sprengstoffexperten und Feuerwehr dies stundenlang erfolglos. Das restliche Haus wurde am Abend durchsucht, es wurden mehrere Behälter mit chemischen Substanzen sichergestellt, die nun untersucht werden müssen.

Bislang können noch keine Angaben über die Ursache oder das Motiv der Explosion gemacht werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?