Ein normales Oktoberfest für die Retter


München (BF) – Insgesamt disponierte die Integrierte Leitstelle auf der Festwiese 1103 Einsätze. Aus Sicht der Feuerwehr kann von einer relativ ruhigen Wiesn gesprochen werden.

1.088 Rettungsdienst-Einsätze wickelten die vier Hilfsorganisationen ASB, BRK, JUH und MHD, die Berufsfeuerwehr und die in München tätigen privaten Rettungsdienst-Unternehmen ab.Hinzu kamen vier Brandeinsätze und 11 Hilfeleistungen.

Bewährt haben sich auch dieses Jahr die für die Zeit des Oktoberfestes in der Integrierten Leitstelle eingerichteten Sonderleitplätze, von denen alle Wiesneinsätze zentral gesteuert wurden. So konnten die Notarztfahrzeuge und Rettungswagen von ihren Abrufplätzen rund um die Theresienwiese ohne Zeitverlust zu den Patienten dirigiert werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?