Durch Rettungswagen erschrocken – im Graben gelandet.


Hille (PI Minden-Lübbecke) – Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn löste auf der Gegenfahrbahn Panikreaktionen aus, die zu einem Unfall führten.

Gegen 8 Uhr befuhr eine 19-jährige Frau aus Hille mit ihrem Pkw die Mindener Straße in Richtung Hartum. Direkt vor ihr fuhr ein Lkw. In Höhe der Mühle in Südhemmern kam ihnen ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn entgegen.

Der Lastwagen bremste stark. Die Pkw-Fahrerin machte eine Vollbremsung um nicht aufzufahren. Hierbei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Pkw kam ins Schleudern und stellte sich quer zur Fahrbahn, rutschte über den anliegenden Grünstreifen und kam er im Straßengraben zum Stehen.

Die entgegen kommenden Rettungssanitäter brachen ihre Einsatzfahrt ab und versorgten die junge Frau. Anschließend brachten sie die Leichtverletzte ins Johannes-Wesling-Klinikum.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?