Düngemittel rieselte auf die Ladefläche


Erlangen (ots) – Zahlreiche Kräfte von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und THW wurden am Donnerstagvormittag auf die BAB 3 zum Parkplatz Geierbusch (Fahrtrichtung Regensburg) gerufen. Grund hierfür war die Ladung eines Gefahrgutlasters, die unkontrolliert auslief.

Aufgefallen war der zwischenfall laut Polizei im Rahmen einer Verkehrskontrolle. Die Beamten wollten den tschechischen Sattelzug und dessen 61-jährigen Fahrer gegen 11:00 Uhr auf dem Parkplatz kontrollieren. Bei der Besichtigung der Ladung stellten die Polizisten fest, dass drei Säcke des 24-Tonnen-Kaliumnitrates aufgerissen waren. Da das Düngemittel als gesundheitsgefährdend eingestuft wurde, musste der Parkplatz abgesperrt, das ausgetretene Pulver gebunden und entsprechend entsorgt werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Höchstadt/Aisch, Herzogenaurach und der Gefahrgutzug Erlangen übernahmen diese Arbeit unter Vollschutz. Ein Fachberater des THW Baiersdorf war ebenfalls vor Ort.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?