Düsseldorf: Zwölfjährige stürzen durch Lichtkuppel


Düsseldorf (BF) – Zwei Kinder fielen am frühen Montagabend (16.12.2013) durch eine Lichtkuppel einer Toilettenanlage des Freien Christlichen Gymnasiums Buchenstraße in Düsseldorf-Reisholz.

Die beiden zwölfjährigen Mädchen stürzten rund vier Meter in die Tiefe und verletzten sich dabei.

Um 19:12 Uhr erreichte die Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf ein Notruf, dass im Bereich des Castello in Reisholz zwei Kinder von einem Dach gestürzt seien. Der Leitstellendisponent entsandte daraufhin von der zuständigen Feuer- und Rettungswache Frankfurter Straße zwei Rettungswagen, den Notarzt sowie das Löschfahrzeug und einen Führungsdienst.

Die Erkundungsergebnisse der Einsatzkräfte vor Ort ergaben, dass die beiden Mädchen auf das Dach der Toilettenanlage des Freien Christlichen Gymnasium geklettert waren und durch eine Lichtkuppel rückwärtig rund vier Meter tief in einen Raum der Schultoilette gefallen waren. Dabei verletzte sich eins der Mädchen schwer, das andere erlitt leichte Verletzungen.

Nach notärztlicher Behandlung vor Ort wurde das schwer verletzte Mädchen mit Notarztbegleitung zur weiteren Untersuchung und Behandlung in die Universitäts-Klinik gefahren. Das andere Mädchen wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung und Behandlung ins Sana-Krankenhaus Benrath gebracht.

Warum die beiden Mädchen auf das Dach geklettert waren, muss jetzt ermittelt werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?