DRK maßgeblich an ILS Ludwigshafen beteiligt


Ludwigshafen (DRK) – Das DRK in Rheinland-Pfalz unterschrieb am Montag (28.01.2013) einen öffentlich-rechtlichen Vertrag über Einrichtung und Betrieb der Integrierten Leitstelle Ludwigshafen. Der gemeinsame Vertrag mit dem Rhein-Pfalz-Kreis, der Stadt Ludwigshafen, dem Landkreis Bad Dürkheim, den kreisfreien Städten Frankenthal, Neustadt a. Wst. und Speyer regelt den Rettungsdienst, Katastrophen- und Brandschutz im Rettungsdienstbereich Ludwigshafen.

„Das Rote Kreuz ist maßgeblich an der neuen Integrierten Leitstelle beteiligt“, erläuterte DRK-Landesgeschäftsführer Norbert Albrecht. Von den jährlich über 134.000 Einsätzen leiste allein das DRK rund 110.000.

Das DRK ist bereits Träger der drei Integrierten Leitstellen in Bad Kreuznach, Montabaur sowie Landau und der gemeinsamen mit der Feuerwehr betriebenen Leitstelle in Trier. Das rheinland-pfälzische Innenministerium plant derweil, den Rettungsdienst landesweit auf acht Integrierte Leistellen zu konzentrieren.

One Response to “DRK maßgeblich an ILS Ludwigshafen beteiligt”

  1. Achim on Januar 29th, 2013 17:49

    Wurde das vorab ausgeschrieben oder wie funktioniert das bei den Leitstellen?

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?