DRK Trier erhält ersten GW-SAN


Trier (rd.de) – Dem DRK in Trier wurde der erste Gerätewagen Sanität übergeben, Mit dem Fahrzeug ist die erste Teileinheit des Behandlungsplatzes 50 in Trier verfügbar.

Der Aufbau eines solchen Behandlungsplatzes soll die gleichzeitige medizinische Versorgung von 50 Verletzten durch 52 Einsatzkräfte ermöglichen. Neben dem DRK Trier sollen auch die Malteser in Irsch und die Johanniter Trier-Mosel ein solches Fahrzeug erhalten.

Das von der Feuerwehr Trier entworfene Fahrzeugkonzept gilt als landesweites Vorbild im Einsatzkonzept für die interkommunale Zusammenarbeit im Katastrophenschutz Rheinland-Pfalz.

Das neue Einsatzkonzept in Rheinland-Pfalz basiert auf den Erfahrungen, die im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft 2006 gemacht wurden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?