DRF jetzt offiziell in Sachsen-Anhalt beauftragt


Halle/Magdeburg (DRF) – Auch in den nächsten sechs Jahren werden Mitarbeiter der DRF-Luftrettung die Rettungshubschrauberstationen in Magdeburg und Halle (Sachsen-Anhalt) besetzen. Dies ist das Ergebnis einer im letzten Jahr vom Innenministerium durchgeführten europaweiten Neuausschreibung. Am Donnerstag übergab Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht die offiziellen Beauftragungen an die DRF-Luftrettung.

„Über zwei Jahrzehnte rot-weiße Luftrettung hier in Halle und über sechs Jahre in Magdeburg – und auch in den nächsten sechs Jahren werden wir die notfall- und intensivmedizinische Versorgung der Menschen in Sachsen-Anhalt sicherstellen“, sagte Dr. Hans Jörg Eyrich, Vorstand der DRF-Luftrettung. Dies sei besonders im dünnbesiedelten Flächenland Sachsen-Anhalt sehr wichtig. Rund 2,3 Millionen Menschen leben hier auf einer Fläche von über 20.000 Quadratkilometern. „Die notfallmedizinische Versorgung der Bevölkerung ist hier eine besondere Herausforderung, da auch abgelegene Orte schnellstmöglich erreicht werden müssen“, so Dr. Eyrich. Allein in Sachsen-Anhalt wurden die DRF-Maschinen im vergangenen Jahr 3313-mal alarmiert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?