Dreijähriger leblos im Hotel-Pool


Heringsdorf (ots) – Am Montagnachmittag (17.03.2014) ereignete sich in einem Hotel in Heringsdorf auf der Ostsee-Insel Usedom ein tragischer Badeunfall.

Nach Angaben der Polizei hielten sich gegen 14:45 Uhr ein Ehepaar und ihr dreijähriger Sohn im SPA-Bereich eines Hotels auf. Während die Mutter des Kindes in der Sauna war, suchte der Vater etwas in seiner Badetasche. Dabei ließ er den Jungen nach eigenen Angaben für ein bis zwei Minuten aus den Augen. Anschließend fand er das Kind leblos auf dem Boden des 1,34 Meter tiefen Pools.

Notarzt sowie Rettungsdienst wurden verständigt. Eine halbe Stunde reanimierten die Einsatzkräfte den Dreijährigen. Dann war sein Zustand soweit stabil, dass er mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Greifswald geflogen werden konnte.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?