Drei Verletzte bei Wohnhausbrand


Frankfurt/Main (BF) – Rund 100.000 Euro Sachschaden und drei verletzte Personen sind die Bilanz eines Wohnungsbrandes der sich in der Nacht zu Mittwoch in der Frankfurter Siegmund-Freud-Straße ereignete.

Als die Feuerwehr, die von Anwohnern um 3.42 Uhr alarmiert wurde, an der Brandstelle eintraf schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern im vierten Obergeschoß des siebenstöckigen Wohnhauses. Mit Atemschutzgeräten konnten Einsatzkräfte der Feuerwehr rasch zum Brandherd vordringen und das Feuer ablöschen. Drei Personen, die sich bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst ins Freie retten konnten, hatten sich eine leichte Rauchvergiftung zugezogen und mussten nach der Behandlung durch einen Notarzt in eine Klinik gebracht werden.

Über die Brandursache liegen derzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor, ein technischer Defekt an einem Elektrogerät kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?