Drei Verletzte bei Rettungswagenunfall


Bremen (ots) – Am Montagabend (09.11.09) gegen 18.15 Uhr verunglückte an der Verteilerkreuzung Nord ein Rettungswagen aus dem Kreis Osterholz während des Transports einer Notfallpatientin.

An der Verteilerkreuzung zwischen A 270, A 27 und B 74 kam es zum schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein Rettungswagen aus dem Kreis OHZ fuhr unter Nutzung von Wege- und Sonderrechten – laut Zeugenaussage bei Rot – in den Kreuzungsbereich ein, um auf die A 27 in Richtung Bremer Kreuz zu gelangen.

Ein aus Bremen Nord kommender 40-jähriger Pkw-Fahrer fuhr ebenfalls in den Kreuzungsbereich ein, übersah den von links nahenden RTW und prallte mit dem RTW zusammen.

Durch den Zusammenprall wurde der Rettungswagen gegen ein Verkehrszeichen und anschließend gegen den Mast der dortigen Blitzanlage geschoben. Bei dem Unfall wurden der Pkw-Fahrer, der 40-jährige RTW-Fahrer und ein im Rettungswagen mitfahrender Praktikant verletzt. Die Patientin des Rettungsfahrzeuges und die begleitende Notärztin blieben unverletzt.

Die Patientin wurde von einem anderen Rettungswagen ins Klinikum-Mitte gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30000,-Euro.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?