Drei Tote durch Geisterfahrerin auf A 1


Trier (drk/rd.de) – Auf der A 1 in Fahrtrichtung Koblenz hat sich kurz vor dem Parkplatz Rivenich am Montagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Gegen 15.45 Uhr ist eine 60-jährige Geisterfahrerin mit einem anderen Fahrzeug, das mit fünf Insassen besetzt war, frontal zusammengestoßen. Die 60-Jährige war entgegen der Fahrtrichtung vom Parkplatz Rivenich auf die Autobahn aufgefahren und frontal mit dem anderen Wagen zusammenstoßen.

Darin saßen ein 31-jähriger Mann und vier Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. Noch am Unfallort starben der Mann und ein Mädchen; ein Junge erlag nach Angaben der Polizei kurze Zeit später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Auch die übrigen Insassen der beiden Autos wurden schwerst verletzt, ihr Zustand ist laut Polizeiangabe „äußerst kritisch“.

Im Einsatz waren drei Rettungshubschrauber aus Wittlich, Luxemburg und „Christoph 16“ aus Saarbrücken. Zusätzlich waren mehrere Einsatzfahrzeuge des DRK sowie benachbarte Feuerwehren mit insgesamt 50 Einsatzkräften vor Ort.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?