Drei Tote bei Verkehrsunfall auf der B 303


Tröstau (pol) – Drei Tote und eine Schwerstverletzte sind die traurige Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntagmorgen auf der B 303 zwischen Tröstau und Bischofsgrün.

Gegen 5.45 Uhr fuhr ein Opel Corsa, besetzt mit vier Personen, auf der Bundesstraße 303 von Bischofsgrün in Richtung Tröstau. Im Verlauf einer Rechtskurve kam er auf der schneeglatten Fahrbahn aus bislang ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen.

Für den 21-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg sowie seine 18-jährige Beifahrerin und seinen 21 Jahre alter Mitfahrer, beide aus dem Landkreis Wunsiedel, kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarben noch an der Unfallstelle. Die vierte Insassin, eine 18-Jährige aus dem Landkreis Tirschenreuth, brachte der Rettungsdienst mit schwersten Verletzungen in eine Klinik.

Der 49 Jahre alte Fahrer des Lkw aus dem Landkreis Coburg erlitt einen Schock. Rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren Tröstau, Fichtelberg und Neubau sowie von Rettungsdienst und Polizei waren an der Unfallstelle eingesetzt.

Ein Vertreter der Staatsanwaltschaft Hof war vor Ort und beauftragte einen Sachverständigen mit der Klärung des Unfallhergangs und der Unfallursache. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten für über fünf Stunden gesperrt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?