Drei junge Unfalltote nach Alleinunfall


Unfallfahrzeug riss in zwei Teile (Foto: Polizei Coesfeld)

Coesfeld (pol) – Am Samstag gegen 23.19 Uhr kam es in Coesfeld zu einem Verkehrsunfall, bei dem die drei jungen Fahrzeuginsassen des allein beteiligten Pkw tödlich verletzt wurden.

Am Samstag befuhren drei junge Männer im Alter von 19, 19 und 21 Jahren, die alle aus Nottuln stammen, die B 525 aus Richtung Darup in Fahrtrichtung Coesfeld. Sie überholten dabei mit offensichtlich stark überhöhter Geschwindigkeit zunächst einen Pkw und dann einen Taxi-Bus. Ausgangs einer Rechtskurve geriet das Auto nach dem Abschluss des Überholvorgangs ins Schleudern. Das Auto prallte gegen einen Straßenbaum am linken Fahrbahnrand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto in zwei Teile zerrissen.

Zwei Insassen, 19 und 21 Jahre alt, wurden aus dem PKW auf die angrenzende Grünfläche geschleudert. Der dritte Fahrzeuginsasse, 19 Jahre alt, wurde im Fahrzeugheck eingeklemmt und verstarb ebenso wie die beiden anderen Personen noch an der Unfallstelle. Die Bundesstraße B 525 wurde bis in die frühen Morgenstunden komplett gesperrt, zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Der Sachschaden wird auf ca. 6000 Euro geschätzt.

Nach Klärung der Identität der Personen wurden die Angehörigen notfallseelsorgerisch betreut.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?