DLRG-Taucher bargen gesunkenes Boot (Foto)


Edersee (ots) – An einer Steganlage unterhalb des Campingplatzes Bettenhagen am Edersee ist ein Elektro-Kajütboot gesunken. Stegnachbarn hatten am Donnerstagmorgen festgestellt, dass das 5,8 m lange Boot nicht mehr wir vorher in seiner Stegbox lag und den Schiffseigner, einen 59-jährigen Mann aus Gütersloh, verständigen lassen.

DLRG-Taucher fanden das Boot in 6 m Tiefe auf dem Grund des Edersees und hoben es mit Hilfe von Hebesäcken. Wegen des hohen Gewichtes war zur weiteren Bergung das Arbeitsschiff des Wasser- und Schifffahrtsamtes notwendig.

Durch den Kran des Arbeitsschiffes wurde das Heck des Bootes angehoben, sodass es mit Pumpen gelenzt werden konnte. Anschließend wurde das Boot aus dem See geslippt.

Mögliche Ursache für die Havarie könnte der in Sturmböen vorherrschende starke Wind am Mittwoch gewesen sein. Das am Heckspiegel ziemlich niedrigbordige Boot könnte durch die Gischt voll Wasser gelaufen und schließlich gesunken sein.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?