DLRG Celle: Neuanfang nach der Brandkatastrophe


Celle (rd.de) – Ein Feuer vernichtete am 19. Juli 2014 die Unterkunft und nahezu die komplette Ausrüstung der DLRG-Ortsgruppe Celle (wir berichteten). In den vergangenen drei Monaten erlebten die Wasserretter eine große Welle der Solidarität und Spendenbereitschaft.

Zirka 80.000 Euro seien in den letzten Wochen als Spenden bei der DLRG Celle eingegangen, berichtete am Mittwoch (15.10.2014) „Sat.1 Regional“. Das deckt zumindest einen Teil des Schadens, der auf etwa 250.000 Euro geschätzt wird.

Wie die DLRG-OG Celle auf ihrer Webseite berichtet, gingen bei dem Feuer im Juli unter anderem vier Gerätewagen, zwei Boote, ein Jetski sowie weiteres Material wie Aggregate, Pumpen, Strahler und Stative, Tauchgerätschaften und persönliche Schutzausrüstungen verloren. Lediglich ein Fahrzeug, das sich zum Zeitpunkt des Brandes in Warnemünde befand, konnte gerettet werden.

(20.10.2014)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?