Wunderheiler rauben Patienten aus


Schliersee (pol) – Die Kriminalpolizei Miesbach fahndet nach einem Wunderheiler-Trio aus dem Ausland. Die drei Personen hatten einem 37-jähriger Mann aus Hausham alternative Behandlungsmethoden für seine schwere Erkrankung angeboten. Bei ihrem Besuch betäubte das Trio den Patienten und raubte ihn aus.

Im Internet hatte der schwer kranke 37-Jährige nach alternativen Behandlungsmethoden gesucht und war bei einem Anbieter im Ausland fündig geworden. Vereinbart wurden sechs Behandlungstermine. Bereits bei der ersten Therapie verabreichte ihm das Trio, eine Frau und zwei Männer, ein unbekanntes Medikament. Der Patient schlief ein.

Als er am nächsten Tag aufwachte, waren die vermeintlichen Wunderheiler abgereist. Den vorher vereinbarten Lohn in Höhe von mehreren tausend Euro haben sie mitgenommen.

Die Kriminalpolizei empfiehlt dringend:

  • Keine Internetbekanntschaften oder Anbieter von dubiosen Produkten zu sich nach Hause einzuladen.
  • Vereinbarte Termine nie alleine wahrzunehmen. Bringen sie immer eine Vertrauensperson zu Treffen mit.
  • Keine größeren Geldbeträge zu Hause aufzubewahren oder vorrätig zu halten.
  • Eventuelle Bezahlungen nur gegen Rechnung oder mit Überweisung zu tätigen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?