Verletzte nach Schießerei in Frankfurt


Frankfurt (pol) – Bei einem Schusswechsel am Mittwochabend (02.07.2014) in Frankfurt am Main verletzten sich vier Männer. Die Angeschossenen begaben sich anschließend eigenständig in Krankenhäuser.

Es war zirka 23.45 Uhr, als der Polizei eine Schießerei am Taunustor in der Frankfurter Innenstadt gemeldet wurde. Mitglieder von zwei befeindeten Rockergruppen zielten aus mehreren Pkw aufeinander. Vier Männer, im Alter zwischen 31 und 43 Jahren, erlitten Schuss-Verletzungen am Oberkörper, Beinen und Schultern.

Noch bevor die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, flüchteten die Beteiligten mit ihren Pkw. Die Rocker brachten drei Verletzte eigenständig zur medizinischen Versorgung in Krankenhäuser. Einen weiteren Verletzten spürte die Polizei bei der Fahndung auf und fuhr ihn ebenfalls in eine Klinik.

Hintergründe zu der Auseinandersetzung sind noch nicht bekannt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?