Deutscher Reisebus in Österreich verunglückt


Korneuburg (rd.de) – Nach übereinstimmenden Presseberichten, verunglückte heute Vormittag (6.8.09) ein deutscher Reisebus mit 30 Fahrgästen an Bord, auf der A22 bei Korneuburg in Niederösterreich. Viele Verletze, ein Toter. Rettungsmaßnahmen dauern an.

Der Reisebus war in Richtung Wien unterwegs, als er aus noch unbekannten Gründen mit einem Lastwagen kollidierte. Bei dem Unfall muss der Bus umgestürzt sein. Da der Lastwagen und der Bus in entgegengesetzten Fahrtrichtungen liegen, spricht derzeit offenbar einiges dafür, dass der Bus über die Mittelleitplanke gerutscht ist.

In der Leitstelle Niederösterreich wurde Großalarm ausgelöst. Rund ein Dutzend Rettungsfahrzeuge und zwei Rettungshubschrauber wurden auf die in beide Richtungen gesperrte Autobahn entsendet.

Die Angaben über Verletzte enthalten noch geringfügige Widersprüche. Es sollen etwa 16 bis 18 Personen mittlere und schwere Verletzungen davongetragen haben. Da der Bus auf der Gegenfahrbahn zum Liegen kam, soll dort ein PKW in den seitlich liegenden Bus gefahren sein. Nach bisherigen Erkenntnissen ist eine Person bei dem Unfall ums Leben gekommen.

Bei den Businsassen dürfte es sich um eine deutsche Reisegruppe handeln. Nach Informationen der Tiroler Tageszeitung (Onlineausgabe), haben die Hubschrauber zwei deutsche Frauen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Zeitung beruft sich dabei auf Aussagen der ÖAMTC-Luftrettung.

One Response to “Deutscher Reisebus in Österreich verunglückt”

  1. Mario Gongolsky on August 7th, 2009 11:04

    Die Rettungsleitstelle Notruf Niederösterreich zog heute Bilanz zum schweren Busunfall auf der A22. Demnach forderte der Unfall einen Toten und 24 Verletzte.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?