Defibrillator aus RTW entwendet


Bad Sassendorf (ots) – Während eines Rettungseinsatzes in Bad Sassendorf bei Soest (NRW) stahlen Unbekannte am Samstag (12.01.2013) eine Defibrillator/EKG-Einheit aus einem Rettungswagen.

Wie die Polizei mitteilte, befand sich der RTW zum Zeitpunkt des Diebstahls in der Eichendorffstraße. Das Fahrzeug soll offengestanden haben. Als Tatzeit wird 16.00 – 16.30 Uhr angegeben.

„Ob es sich um einen dummen Scherz oder einen gezielten Diebstahl handelt, ist nicht klar“, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. „Sollte es sich um Ersteres handeln, werden die Täter aufgefordert , dass Gerät wieder an geeigneter Stelle abzugeben.“

Hinweise zur Tat, den Tätern und dem Verbleib des Gerätes nimmt die Polizei in Soest entgegen (Telefon 02921-91000).

12 Responses to “Defibrillator aus RTW entwendet”

  1. Oliver Loy via Facebook on Januar 14th, 2013 14:11

    Lang lang ists her als die Leute noch sowas wie Respekt vor einer Hilfsorganisation hatten…

  2. Guido on Januar 15th, 2013 11:34

    Einen offengestandenen RTW??? Da kann man echt nur von Dummheit der RTW Besatzung sprechen. Wie oft hört man das irgendwelche Gerätschaften oder Koffer aus unverschlossenen RTW´s entwendet werden??? Die paar Sekunden sollte man eigentlich haben um den RTW zu verschließen.

  3. Olaf on Januar 15th, 2013 17:51

    @Guido , schlaue Sprüche. Bestimmt ein Fehlerfreier…..ja nee is klar

  4. sina on Januar 15th, 2013 23:05

    warum ist der defi auch im wagen und nicht beim pat?

  5. Sepp on Januar 16th, 2013 07:18

    @Guido: wie praxisfremd bist denn Du? Oftmals bleibt dazu auch nicht die Sekunde um das Fahrzeug zu versperren

  6. Pade on Januar 16th, 2013 10:36

    Nun ja, es gibt durchaus Situationen in dennen man den RTW abschliessen könnte/sollte/müsste. Doch rein aus Erfahrungswert stelle ich hier in den Raum, in DER REGEL kann man auf den Respekt vor der Hilfsorganistion ausgehen, welche vor einer solchen Tat abschrecken.

    Da ich im sehr ländlichen Raum unterwegs bin, kann ich mir gut vorstellen das dies in Städten auch durchaus anderst zugeht. Zudem ja auch die Hemmschwelle immer geringer wird.

    Aber zur „REGEL“: Für diese gibt es eben immer Ausnahmen.

    und @Guido

    Ich glaube von „dummheit“ kann man hier sicherlich nicht ausgehen. Allerhöchstens von vermeintlicher Nachlässigkeit. Denke ich hätte das selbe gemacht. Und 95% der Kollegschaft hier auch.

  7. Olaf on Januar 16th, 2013 11:20

    @Sina, nehmen wir an es wäre ein Kopfplatzwunde oder eine Schenkelhalsfrak. nimmst Du dann den Defi mit? Mann kann es auch übertreiben. Dein Eifer in allen ehren

  8. Hanseretter on Januar 16th, 2013 12:31

    Natürlich ist die Zeit, den Wagen zu verschließen. Man verschließt ja auch die Wache wenn man ausrückt!
    Allerdings bleibt es erschreckendes Faktum, dass es nötig ist!

  9. Pade on Januar 16th, 2013 14:15

    Also ich hoffe diese Frage steht nun nicht ganz so hohl im Raum aber:

    Bei unseren Fahrzeugen muss zumindest die Zündung laufen um gerade bei diesen (Winterlichen) Temperaturen, einen warmen Aufenthalt im Koffer des RTWs zu garantieren.

    Sollten wir hierzu noch das Blaulicht anlassen, um z.B. eine Unfallstelle abzusichern, ist es mit unseren Fahrzeugen eher fahrlässig den Motor des RTWs auszuschalten, zwecks Entladung der Batterie.

    Fazit: Selbst der Zündschlüssel bleibt bei uns oftmals stecken.

    Geht das nur uns so oder ist das ein allgemeines Problem?
    Es ist mir selbstverständlich klar, dass bei einer solchen Schilderung sofort der Gedanke kommt „Oh jeh, euch klaut einer den RTW/Equiptment etc.“

    Mir ging es dabei eher darum, wie dieses Beheizungsproblem bzw. Batteriebetrieb bei euch gehandelt wird. Danke für jede konstruktive Antwort.

  10. SH on Januar 16th, 2013 17:52

    @Pade:
    Vielerorts wird das mittels einer Motorweiterlaufschaltung gelöst. Hierbei kann der Zündschlüssel abgezogen und das Fahrzeug verriegelt werden während der Motor weiter läuft. Unsere Rettungsmittel sind mit einer Standheizung ausgestattet, die den Patientenraum auch ohne Zündung warm hält. Im Winter kommt die Zusatzbatterie dabei aber oft an ihre Grenzen.

  11. Hanseretter on Januar 16th, 2013 21:54

    Zu Pade

    Entweder benutze ich die Motorweiterlaufschaltung oder die Standheizung, das Auto hat 2 getrennte Batterien, die mit einem Knopf umgeschaltet werden können, falls eine leer ist.

  12. Olaf on Januar 20th, 2013 12:27

    Mein Gott, stellt euch nicht so an. Keiner ist fehlerfrei. Kann passieren, egal ob Motorschaltung oder nicht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?