Daten statt Patienten transportieren


Wien (pts) – Fachleute diskutieren nächste Schritte nach der Elektronische Gesundheitsakte. Effiziente Gesundheitsversorgung und Senkung der Kosten in Visier

In Wien-Vösendorf beraten Expertinnen und Experten über eine effizientere medizinische Versorgung durch den Einsatz von Computer, Internet und Mobiltelefon. Ziel ist die stärkere Vernetzung von niedergelassenen Ärzten, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, um die Versorgungsqualität zu verbessern und gleichzeitig die Gesundheitskosten zu senken. Außerdem diskutieren die Fachleute über Möglichkeiten, wie man Patienten über Internet, Telemedizin und Home-Monitoring künftig stärker direkt zuhause betreuen kann.

Bei der Expertentagung unter dem Titel „eHealth2008“ sollen sich die Teilnehmer den absehbaren Herausforderungen wie etwa Alterung der Gesellschaft, Zunahme chronischer Erkrankungen stellen und eine leistbare Gesundheitsversorgung mit höchster Qualität für die Zukunft entwerfen. „Daten senden“ anstatt „Patienten transportieren“ ist einer der wichtigsten Ansatzpunkte.

Mehr Information: www.ehealth2008.at

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?