Das Ende einer Abi-Weihnachtsparty


Bremen (ots) – In der Nacht zum Samstag kam es kurz nach Mitternacht im Verlauf einer Abi-Weihnachtsparty zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen den zirka 300 teilweise extrem alkoholisierten Gästen im Bunker Am Werttor in Vegesack. Noch während der Schlichtungsversuche durch alarmierte Einsatzkräfte der Polizei Bremen kollabierten drei Jugendliche und mussten notärztlich versorgt werden.

Die für die Party eingesetzten acht Security-Kräfte hatten wegen der aufgeheizten Stimmung körperliche Auseinandersetzungen befürchtet und deshalb die Polizei informiert. Noch bei der Klärung vor Ort kollabierten drei Jugendliche vor den Augen der Beamten.

Während der Wartezeit auf die Rettungskräfte drohte die Stimmung weiter zu eskalieren, so dass mit dem Organisationsteam zusammen beschlossen wurde, die Veranstaltung zu beenden. Nachdem zwei männliche Partygäste im Alter von 17 und 21 Jahren durch die Rettungskräfte vor Ort versorgt wurden, stellten die Beamten fest, dass sich der dritte Kollabierte bereits entfernt hatte und auch in näherer Umgebung nicht mehr auffindbar war.

Zwischenzeitlich wurde der Alkoholausschank beendet und die Gäste aufgefordert, den Veranstaltungsort zu verlassen. Die beiden Kollabierten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Ursache ihres Kollapses war möglicherweise die Einnahme von Alkohol und Drogen.

One Response to “Das Ende einer Abi-Weihnachtsparty”

  1. Robert on Dezember 17th, 2012 13:03

    Schön geschrieben, dass sie die dritte kollabierte Person einfach so entfernt hat, ohne vorher zu fragen 😀

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?