Dänemark erhält flächendeckende Luftrettung


Kopenhagen (rd.de) – Ab Oktober 2014 soll Dänemark ein flächendeckendes Luftrettungsnetz erhalten. Wie das Internetportal www.rth.info berichtet, sind Stationen in Billund, Ringsted sowie Skive geplant.

Der im deutschen Niebüll (Schleswig-Holstein) stationierte „Christoph Europa 5“ (DRF Luftrettung) soll zudem weiterhin Einsätze im Nachbarland übernehmen. Zuletzt war von einem Ende der grenzüberschreitenden Einsätze aus Kostengründen die Rede. Zwischenzeitlich hat sich aber der Regionsrat Süddänemarks laut „Nordfriesland Tageblatt“ mehrheitlich für eine Beibehaltung der deutsch-dänischen Kooperation ausgesprochen.

Der Bericht von „Nordfriesland Tageblatt“ ist hier zu lesen.

(29.09.2014)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?