Dachdecker stürzte vom Gerüst


Bedburg (ots) – Aus noch bisher ungeklärten Gründen stürzte ein Dachdecker heute Vormittag von einem Gerüst sechs Meter in die Tiefe. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Universitätsklinik eingeliefert.

Der 21-Jährige stand gegen 11.10 Uhr in sechs Metern Höhe auf einem Gerüst an einem Rohbau auf der Friedensstraße. Er reichte einem Kollegen Dachziegel an. Plötzlich stürzte der 21-Jährige vom Gerüst auf den unbefestigten Boden. Ein Notarzt versorgte den Schwerverletzten vor Ort.

Die Polizei beschlagnahmte die Unglücksstelle. Das Amt für Arbeitsschutz und die Berufsgenossenschaft haben die Ermittlungen aufgenommen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?