„Christoph 77“ zieht für 5 Stunden um


Bad Kreuznach (pi) – Am morgigen Sonntag (5. Juli) findet in Bad Kreuznach der Rheinland-Pfalz-Tag statt. Bis zu 350.000 Besucher werden erwartet. Der Rettungsdienst hat sich aus diesem Anlass zu einer ungewöhnlichen Maßnahme entschieden.

Ein besonderes Highlight bildet bei dieser Veranstaltung der Festumzug. Während dieser Zeit werden viele Straßen in Bad Kreuznach für den öffentlichen Verkehr gesperrt sein. Auch die Einsatzkräfte müssen in dieser Zeit mit Einschränkungen rechnen.

Um dennoch die notärztliche Versorgung der Bevölkerung in und um Bad Kreuznach sicherzustellen, hat die Technische Einsatzleitung des Rheinland-Pfalz-Tages eine besonders innovative Idee: Der am Universitätsklinikum Mainz stationierte Rettungs- und Intensivtransporthubschrauber des ADAC, „Christoph 77“, wird zwischen 11.00 und 16.00 Uhr seinen Standort von der Uniklinik Mainz ans Krankenhaus St. Marienwörth verlegen. Von dort aus kann er in kürzester Zeit sowohl zu Einsätzen in der Stadt Bad Kreuznach als auch in anderen Landesteilen Rheinland-Pfalz‘ starten.

Die Besatzung des Rettungshubschraubers besteht aus einem Piloten des ADAC, einem Rettungsassistenten des ASB Mainz und einem Arzt der Uniklinik Mainz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?