„Christoph 46“ – mal anders gesehen


Zwickau (rd.de) – Rettungshubschrauber kennen Einsatzkräfte buchstäblich in- und auswendig. Christoph Simon aus Mittweida hat „Christoph 46“ aus Zwickau jetzt aber in ungewöhnlicher 360-Grad-Perspektive fotografiert.

„Christoph 46“, eine Maschine vom Typ Eurocopter EC 135, wird von der DRF Luftrettung betrieben und ist am Heinrich-Braun-Klinikum in Zwickau stationiert. Im vergangenen Jahr absolvierten die Teams dort fast 1600 Einsätze.

Christoph Simon hat den Hubschrauber von innen und außen mit 3-D-Effekt abgelichtet. Durch die 360-Grad-Technik ist es ihm gelungen, den engen Innenraum nicht nur vollständig aufzunehmen, sondern auch Tiefe zu verleihen. Wer auf seine Webseite geht, kann virtuelle Rundgänge an der Station in Zwickau, durchs Cockpit und die Kabine des Rettungshubschraubers unternehmen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?