Celle: Feuer vernichtet DLRG-Unterkunft


Celle (DLRG) – Gegen 17:00 Uhr brach am Samstag (19.07.2014) ein Großfeuer am Jachthafen in Celle aus. In dem betroffenen Hallenkomplex war auch die DLRG-Ortsgruppe Celle mit ihrem gesamten Material und Ausrüstung untergebracht.

Binnen weniger Minuten fraß sich das Feuer durch die Hallenkonstruktion, die größtenteils aus Holz bestand. Vier der fünf Einsatzfahrzeuge der DLRG Celle sowie beide Motorrettungsboote, sämtliche Funk- und Tauchtechnik und ebenso die persönliche Schutzausrüstung aller Einsatzkräfte wurden Opfer der Flammen.

Durch das Feuer ist die Einsatzfähigkeit des DLRG-Katastrophenschutzzuges Celle, die Schnell-Einsatz-Gruppe Wasserrettung der Stadt Celle und der DLRG-Landeseinsatzzug Niedersachsen-Ost nicht mehr gegeben.

Nach Bekanntwerden des Brandes eilten Vertreter des Bezirkes und Landesverbandes Niedersachsen zum Unglücksort, um das Ausmaß des Schadens in Augenschein zu nehmen. Benachbarte und befreundete Bezirke boten unbürokratisch ihre Hilfe an. Erste Maßnahmen, beispielsweise für die Ausrüstung des bevorstehenden Sommerzeltlagers der DLRG Celle, sind schon getroffen. Die DLRG Ortsgruppe Stade hat ein Motorrettungsboot leihweise angeboten. Die Kameraden aus Hannover-Stadt stehen mit Tauchgeräten und weiterer Ausrüstung zur Verfügung.

One Response to “Celle: Feuer vernichtet DLRG-Unterkunft”

  1. O.Heinz on Juli 23rd, 2014 23:28

    Das ist bitter für diese ehrenamtlichen Helfer und ihr Engagement.
    Zumal dor die Wasserretung erst mal einfach nicht mehr da ist…

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?