Busunfall: 40 Kinder verletzt


Lenting (pol) – Etwa 40 Kinder wurden gestern gegen 8.00 Uhr bei einem Unfall zwischen einem Schulbus und einem Pkw verletzt. Rund 20 der Schülerinnen und Schüler wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Eine 58-jährige Pkw-Fahrerin stand in der Bahnhofstraße in einer Ausbuchtung neben der Fahrbahn und wollte wieder in den fließenden Verkehr einfahren. Hierbei übersah die Frau einen, in Richtung Kösching fahrenden Schulbus und stieß mit ihrem Fahrzeug in die rechte Seite des Busses.Trotz eines Bremsmanövers konnte die 46-jährige Schulbusfahrerin einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Es entstand ein Sachschaden von rund 7000 Euro. Im Bus befanden sich ca. 110 Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren. Noch an der Unfallstelle wurden zwei Buben und ein Mädchen, die durch das Bremsmanöver mittelschwere Verletzungen erlitten, durch Rettungswägen in ein Krankenhaus verbracht.

Bei einer anschließenden Befragung in der Schule meldeten sich weitere Kinder als verletzt. Laut Aufzeichnungen des Rettungsdienstes erlitten insgesamt rund 40 Kinder zumeist leichte, teils aber auch mittelschwere Verletzungen. Ungefähr die Hälfte davon wurde vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gefahren.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?