BRK Augsburg stellt sich auf „heißes“ Fußball-Derby ein


Augsburg (BRK) – Das Bayerisches Rote Kreuz (BRK) in der Stadt Augsburg stellt sich auf einen „heißen“ Sonntag ein. Am Nachmittag steigt das Fußballderby zwischen dem FC Augsburg und den Münchner Löwen mit tausenden rivalisierenden Anhängern.

Als Sanitätspartner des FC Augsburg ist das BRK für den Sanitätsdienst in und um die Augsburger Impuls-Arena zuständig. In der Vergangenheit gab es bei Begegnungen zwischen diesen beiden Mannschaften immer wieder Ärger und Verletzte.

Am letzten regulären Heimspieltag der Bundesligasaison werden über 30.000 Fans in der ausverkauften Arena das Bayern-Derby verfolgen, und  das BRK hat sich für diese Aufgabe gerüstet. Über 50 ehrenamtliche Helfer der BRK-Bereitschaften mit mehreren Fahrzeugen werden im Stadion für Notfälle zur Verfügung stehen. Nachdem die Sanitätskonzepte des BRK bereits bei den ausverkauften Länder- und Pokalspielen ihre Bewährungsprobe bestanden haben, gilt es nun dieses ganz besondere Derby zu meistern.

Das BRK ist zuversichtlich. „Wir haben uns sehr gut auf die Gegebenheiten in der Impuls-Arena vorbereitet. Die Besucher können sich zu recht in guten Händen fühlen – wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“, bilanziert Manuel Holder, BRK-Einsatzleiter am Spieltag, kurz vor dem Derby-Spiel.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?