Brennender Kinderwagen im Hausflur


Bochum (BF) – Zu einem Wohnungsbrand mit eingeschlossenen Personen wurde die Feuerwehr Bochum am Dienstagabend (21.05.2013) um 21:50 Uhr in der Elisabethstraße nach Wattenscheid gerufen.

Beim Eintreffen der Kräfte von Feuerwache I stand ein Kinderwagen im Erdgeschoss des Treppenraumes in dem dreigeschossigen Gebäude in Flammen.
 
Durch die starke Rauchentwicklung war es einer Bewohnerin mit Kind nicht möglich, die Wohnung im zweiten Obergeschoss zu verlassen. Den Einsatzkräften gelang es, die Frau zu beruhigen, sodass sie während der Löscharbeiten in ihrer Wohnung ausharrte. Der Brand selbst wurde von zwei Trupps unter Atemschutzgeräten schnell gelöscht. Der Treppenraum wurde mit einem Hochleistungslüfter zügig vom Brandrauch befreit.
 
Nach Behandlung durch den Rettungsdienst und einem Notarzt wurde das Kind in Begleitung der Mutter sowie eine weitere Bewohnerin, die das Haus schon vor Eintreffen der Feuerwehr verlassen hatte, zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Insgesamt waren 37 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort. Die Brandursache wird von der Kriminalpolizei ermittelt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?