Bremsgriff bohrt sich in Oberschenkel


München (rd.de) – Am Dienstagabend stürzte eine 32-jährige Fahrradfahrerin in München so unglücklich, dass sich der Bremsgriffhebel vom Lenker in den linken Oberschenkel bohrte. Die Feuerwehr musste mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug ausrücken, um mit speziellem Werkzeug den Bremsgriff vom Lenker zu lösen. Parallel dazu versorgte der Notarzt die Verletzte. In der Klinik musste ihr später der Griff operativ entfernt werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?