Bremen: Reizstoffattacke im Sozialamt


Bremen (BF) – Ein Anrufer meldete der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen am Dienstagvormittag (15.04.2014) eine Reizstoffattacke im Amt für Soziale Dienste.

Aufgrund der Meldung von 10:59 Uhr wurden

• der Direktionsdienst,
• der Einsatzleitdienst,
• die Feuerwachen 4 und 5,
• der Organisatorische Leiter Rettungsdienst,
• der Leitende Notarzt,
• der Großraumrettungswagen der Berufsfeuerwehr,
• die ehrenamtlichen Schnell-Einsatz-Gruppen des ASB, DRK und der Malteser sowie
• der Stadtbremische Rettungsdienst

zur Einsatzstelle alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befanden sich zirka 80 Personen in dem Gebäude. 13 Menschen klagten nach einer Reizstoffattacke über Augen- und Atemwegsreizungen. Sie wurden vom Leitenden Notarzt untersucht. Sechs leicht Verletzte mussten in Bremer Kliniken transportiert werden.

Das Gebäude wurde unter Atemschutz kontrolliert und anschließend belüftet. Im oberen Bereich des Hauses wurden 15 Personen durch die Feuerwehr so lange betreut, bis sich der Reizstoff verflüchtigt hatte und sie das Gebäude gefahrlos verlassen konnten.

Insgesamt waren 25 Fahrzeuge und 60 Kräfte am Einsatz beteiligt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?