Bremen: Gondel an Kirmeskarussell löste sich


Bremen (ots) -Mit leichten Blessuren und einem gehörigen Schrecken kamen zwei Besucher der Bremer Osterwiese davon, als sich am Ostersonntag die Gondel eines Fahrgeschäftes löste. Es war innerhalb weniger Monate bereits der zweite Vorfall dieser Art auf einer Bremer Kirmes.

Gegen 14.35 Uhr, so die Polizei, kam es auf der Bremer Osterwiese zu dem Zwischenfall. Nach derzeitigem Erkenntnisstand löste sich eine Gondel teilweise von ihrem Ausleger ab. Sie kam nach dem sofortigen Notstopp durch den Betreiber am Rand des Fahrgeschäftes zum Halten.

In der Gondel befanden sich ein 33-jähriger Mann und ein 14-jähriges Mädchen. Der Sanitätsdienst übernahm die Erstversorgung und übergab die beiden Betroffenen an den nachgeforderten Rettungsdienst. Die Verletzten wurden vor Ort von einem Notarzt untersucht und kurze Zeit später wieder entlassen.

Bereits im Oktober 2011 war es im Rahmen des Bremer Freimarktes zu einem ähnlich gelagerten Unfall gekommen, bei dem seinerzeit neun Personen unterschiedlich schwer verletzt wurden (siehe hier).

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?