Brandstiftung in Asylbewerberheim


Pforzheim/Holzbachtal (rd.de) – Mittwoch gegen 23.44 Ugr liefen die Notrufe ein: In den Aufenthaltsräumen eines Asylbewerberheimes im Holzbachtal ist ein Feier ausgebrochen.

Feuerwehren aus Ottenhausen, Conweiler, Schwann, Langenalb, Neuenbürg und Keltern rückten nach Pressemeldungen mit 59 Einsatzkräften an und es gelang ihnen, eine weitere Ausbreitung des Feuers zu verhindern. Zum Zeitpunkt des Feuers hielten sich 12 Personen im Gebäude auf. Durch die starke Rauchentwicklung sind 9 Personen ins Freie geflüchtet. Fünf Bewohner brauchten sich durch ein Fenster auf das Dach des angrenzenden Nachbarhauses in Sicherheit. Sie konnten von der Feuerwehr geborgen werden und wurden aufgrund einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei Pforzheim hat Ermittlungen zu einer möglichen Brandstiftung aufgenommen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?