Brandopfer stirbt in Klinik


Essen (ots) – Eine bei einem Wohnungsbrand am Sonntagmorgen (31.03.2013) am Kupferdreher Reulsbergweg schwerstverletzte Seniorin ist zwischenzeitlich in einer Bochumer Spezialklinik gestorben.

Bei dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus wurden mehrere Personen von der Feuerwehr gerettet. Ein zweijähriger Junge, seine 33-jährige Mutter und ein 32-jähriger Mann rettete die Feuerwehr über eine Drehleiter aus dem zweiten Obergeschoss.

Während Mutter und Kind später das Krankenhaus wieder verlassen durften, kam der Mann zur Behandlung auf die Intensivstation.

Die mutmaßliche Brandwohnung im ersten Obergeschoss konnten die Einsatzkräfte erst betreten, nachdem sie mit Äxten die Wohnungstür gewaltsam aufgebrochen hatten. In der Wohnung fanden sie dann die 89-jährige Besitzerin.

Die Frau wurde ins Freie gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Notarzt und Rettungsassistenten leiteten sofort die Reanimation ein, die anfangs auch erfolgreich verlief. Die schwerstverletzte Frau wurde daraufhin in eine Klinik gebracht, wo sie später starb.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?