Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus – 8 Personen gerettet


Neuwied (FF) – Die Feuerwehr Neuwied am Samstag in den frühen Morgenstunden acht
Bewohnern eines dreistöckigen Wohn- und Geschäftshauses in der Neuwieder Marktstraße das Leben retten.

Um 5.20 Uhr wurden die Kräfte durch die Rettungsleitstelle Montabaur alarmiert.  Im Innenhof des Hauses brannten Mülltonnen, Motorroller und eine Überdachung. Die Flammen haben sehr schnell auf das Gebäude übergegriffen. Durch die verwinkelte Bauart des Hauses wurde ein Angriff sowohl über die Marktstraße als auch über die rückwärtige Pfarrstraße nötig. Der Löschzug Irlich wurde bereits wenige Minuten später zur Unterstützung angefordert, ebenso der Malteser Hilfsdienst. Zeitweise waren fünf Trupps unter Atemschutz im Gebäude um sowohl das Feuer zu löschen, aber auch um Personen ins Freie zu bringen, und das Gebäude nach weiteren Menschen abzusuchen.

Den insgesamt 40 Feuerwehrfrauen und -männern gelang es allerdings schnell das Feuer unter Kontrolle zu bringen und ein weiteres Ausbreiten zu verhindern.

Alle acht Geretteten, darunter vier Kinder,  wurden an den Rettungsdienst übergeben und vorsorglich zur Kontrolle in Neuwieder Krankenhäuser eingeliefert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?